Dr. Susanne Nowitzki-Grimm

Dr. Susanne Nowitzki-Grimm ist Diplom-Ernährungswissenschaftlerin und unter dem Namen Training on Food seit über 30 Jahren selbstständig. Ernährungsberatung, Fort- und Weiterbildung zu aktuellen Ernährungsthemen sowie die Gemeinschaftsverpflegung sind ihre Tätigkeitsschwerpunkte. Unter anderem leitete sie in Baden-Württemberg die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung und sie ist Auditorin für die DGE-Qualitätsstandards. Für das DJH, dem sie seit vielen Jahren als Mitglied verbunden ist, verknüpft sie ihre Erfahrungen in praxis- und anwenderorientierten Seminaren und greift dabei aktuelle Themen auf. Susanne Nowitzki-Grimm lebt in Baden-Württemberg.    


Oliver Schmitz

Oliver Schmitz ist Geschäftsführer des transfer e.V. in Köln und Mitglied im Vorstand des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. Nach dem Studium der Sozialen Arbeit in Koblenz hat er Berufserfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit gesammelt und berufsbegleitend Betriebswirtschaftslehre für Non-Profit Organisationen studiert. Bei transfer e.V. war er mehrere Jahre als Projektleiter „Kinder- und Jugendreisen“ sowie „Jugend und Gesundheit“ tätig, bevor er 2016 die Geschäftsführung übernahm. Fachlich hat er sich in den vergangenen 20 Jahren auf die Themen „Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen“ und "Schutz vor sexualisierter Gewalt" spezialisiert. Er hat in der Redaktion zur Schulungsmappe "Sex.Sex? Sex! - Umgang mit Sexualität und sexualisierter Gewalt bei Kinder- und Jugendreisen und Internationalen Begegnungen" sowie an der Handreichung "Unterstützungstools zur Umsetzung umfassender Schutzkonzepte im Kinder- und Jugendreisen" mitgearbeitet. In 2020 hat er die Ausbildung zur Kinderschutzfachkraft nach §8a SGB VIII absolviert. Seit 2012 führt er regelmäßig Fortbildungen und Beratungen zum Thema "Schutz vor sexualisierter Gewalt" durch. Dabei liegt ihm neben der Qualifizierung von Fachkräften immer auch die Organisationsentwicklung am Herzen, da die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen die zwingende Voraussetzung für professionelles pädagogisches Arbeiten bildet.


André Diekmann

André Diekmann studierte Physik an der Universität Bielefeld, 1998 erreichte er den Abschluß als Diplomphysiker. Von 1992 bis 1998 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Klimaforschung an der Universität Bielefeld und ist außerdem seit 1992 Dozent für Microsoft Produkte mit Schwerpunkten Datenbanken, Betriebssysteme und Programmierung.

In den letzten Jahren kam zusätzlich die Produktpalette von Microsoft 365 dazu. In diesen Produkten unterrichtet er sowohl Administratoren als auch Endanwender.


Marc Weitzmann

Gründer von LET´S TALK HOSPITALITY
Geboren 1970, aufgewachsen am Niederrhein, ausgebildet zum Hotelkaufmann im Hilton Munich Park in München. Nach der Ausbildung ein paar Wanderjahre in Brasilien – für ACCOR Hotels am Empfang und im Rahmen einer Hoteleröffnung.
Zurück in Deutschland der Erwerb von viel Know-how: In Dortmund an der Wirtschaftsfachschule für Hotellerie und
Gastronomie – mit Abschlüssen als Staatlich geprüfter Betriebswirt, als Catering-Fachwirt und als Ausbilder (AEVO).
Um 2000 herum dann der Schritt ins Coaching zur IFH® Aktiengesellschaft in Frankfurt, einer der damals größten Trainingsanbieter der Hotellerie und Gastronomie. Hier führte Marc als Director Sales & Marketing und Director Operations Training ein großes Team und war zuletzt als Director Business Development tätig.
Eine große Spielwiese, die 2008 schließlich zu einer kleineren inspirierte: Als Co-Founder und Mitinhaber des Trainingsunternehmens diavendo. Frische Kunden- und Mitarbeiterkonzepte auf Augenhöhe – vom traditionsreichen Privathotel bis hin zu Shootingstars wie Motel One.
Nach zehn Jahren bei diavendo gründete Marc Ende 2018 LET´S TALK HOSPITALITY. Weil zeitgemäßes Coachen und Lernen mit dem Blended-Learning-System EDUCATION WORLD und BLEISURE COACHING noch neue Wege bereithält. Weil er sich mit dem Hospitality-Konzept auch mehr für anderen Branchen öffnen möchte. Ganz individuell.
Zwischen Lissabon, wo er mit seiner portugiesischen Frau und Tochter lebt, und der Büro-Heimat München. Zwischen Atlantik und Alpen – immer auf der Suche nach neuen Einflüssen und außergewöhnlicher Gastlichkeit. Auf Deutsch, auf Englisch, auf Portugiesisch.


Antonia Blumenthal

Antonia Blumenthal verfügt über langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung. Ziel ist die Vermeidung von Speiseabfällen, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Von 2011 bis 2015 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der Fachhochschule Münster und bis heute bei der Verbraucherzentrale NRW tätig. In verschiedenen Forschungsprojekten wie „Verringerung von Lebensmittelabfällen – Identifikation von Ursachen und Handlungsoptionen in NRW“ sowie „REFOWAS- Reduce Food Waste " hat sie mitgewirkt und arbeitet aktuell im Projekt MehrWert21. Durch die vielfältige Zusammenarbeit mit Unternehmen und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung verfügt sie über Erfahrungen zu individuellen Ursachen und Lösungen von Herausforderungen in der Praxis entlang der Wertschöpfungskette.


Frank Waskow

Frank Waskow ist seit 2008 wissenschaftlicher Referent der Verbraucherzentrale NRW und leitet den Arbeitsbereich „Nachhaltigkeit und Lebensmittelqualität“. In Forschungs- und Praxisprojekten beschäftigt er sich u.a. mit Nachhaltigkeit und Konsumentscheidungen im Verbraucheralltag und in Bildungseinrichtungen. Er leitete das Forschungsmodul (REFOWAS 2015-2020) „Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Schulverpflegung“. In Praxisprojekten entwickelt er gemeinsam mit den Akteuren der Gemeinschaftsgastronomie nachhaltige Verpflegungskonzepte und -angebote, u.a. für Kitas, Schulen, Jugendherbergen und Hochschulen. Er ist beteiligt am Dialogforum Außer-Haus-Verpflegung zur Nationale Strategie gegen Lebensmittelverschwendung, dem Runden Tisch für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln NRW sowie der Gemeinschaftsaktion der Verbraucherzentralen gegen Lebensmittelverschwendung.


Julia Jung

Julia Jung ist freie Trainerin und Marketingcoach im Tourismus. Sie arbeitet und lebt in Bremen, ist beruflich aber auch in ganz Deutschland unterwegs. Die Kommunikationswissenschaftlerin verhilft Destinationen, Hotels und Reiseveranstaltern zu digitaler Sichtbarkeit und Relevanz. Schwerpunkte sind: Nachhaltigkeitskommunikation, Ideen-Kreation, Suchmaschinenoptimierung und die Gestaltung von digitalen Inhalten/Contentmarketing. Hier legt sie besonderen Wert aufs Coaching, statt Wissen zu horten. 

Privat ist Julia Jung Halbmarathonläuferin und Meeresschützerin. Daraus zieht sie viel Inspiration und Kraft für Projekte im Tourismus.


Svenja Hoffmann

Svenja Hoffmann arbeitet als selbstständige Bildungsreferentin mit unterschiedlichen Zielgruppen rund um das Thema Inklusion. 

Mit „Inklusion schreibt man bunt“ begleitet sie Projekte, Seminare und Reisen für Menschen mit und ohne Behinderung. 

Im Projekt „Mitwirkung mit Wirkung“ entwickelt sie gemeinsam mit einem inklusiven Team in der Ev. Jugendbildungsstätte Nordwalde Formate, die die Teilhabe und Partizipation von Menschen mit Behinderung stärkt und nachhaltig verankert.

Sie lebt im Münsterland, wo sie gemeinsam mit vielen Menschen der Gemeinde Nordwalde und dem Kreis Steinfurt in 2023 Gastgeber für eine Delegation der Special Olympics World Games 2023 sein wird. 


Frank Haimerl

Frank Haimerl ist gelernter Koch, Küchenmeister, Verpflegungsbetriebswirt und Spezialist für Hygienemanagement. Seine Erfahrungen sammelte er in Führungspositionen der Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Seit 2016 ist Frank Haimerl selbstständig als Unternehmensberater, seit 2020 Geschäftsführender Gesellschafter der Krause & Böttcher Bildungsstättenberatung GmbH. Seine Schwerpunkte liegen in der strategischen sowie wirtschaftlichen Beratung gemeinnütziger Gruppenübernachtungshäuser. Betriebs-Checks, Betriebsanalysen, ebenso Betriebs- und Personalkonzepte bilden die Kernkompetenzen. Die Tätigkeit als Referent in Seminaren und Workshops runden sein Portfolio ab.


Stefanie Keck

Als Köchin und Diätassistentin kann Stefanie Keck auf eine langjährige praktische Erfahrung in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung zurückblicken. Da sie selbst von Zöliakie betroffen ist, bringt sie auch zum Thema glutenfreie Ernährung ein großes Fachwissen mit.

Als Mitarbeiterin im Team „Glutenfrei außer Haus“ der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) ist sie u.a. zuständig für die Information und Schulung gastronomischer Anbieter zum Thema glutenfreie Verpflegung und gibt ihr umfangreiches Wissen gerne an andere weiter. Sie ist Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur glutenfreien Verpflegung in der Gastronomie.

Mit Seminaren der DZG werden Sie zu guten Gastgeber*innen für Menschen mit Zöliakie/ Glutenunverträglichkeit.


Veronika Bauer

Als Diätassistentin mit zusätzlichem B. Sc. Diätetik bringt Veronika Bauer vertieftes Fachwissen rund um das Thema glutenfreie Ernährung mit. Als Mitarbeiterin im Team Ernährung der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) steht sie bei telefonischen Erstkontakten sowie für Ernährungsberatungen zur Verfügung. Frau Bauer schreibt ernährungsspezifische Artikel zu Zöliakie, pflegt den Kontakt mit Herstellern glutenfreier Lebensmittel, aktualisiert die vereinsinterne Datenbank „Einkaufen mit Zöliakie“ und spricht glutenfreie Menüs für Veranstaltungen ab. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört u.a. die Referententätigkeit in verschiedenen Seminaren sowie in glutenfreien Koch- und Backkursen, in denen sie ihr Wissen gerne an andere weitergibt. Sie ist Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur glutenfreien Verpflegung in der Gastronomie. Mit Seminaren der DZG werden Sie zu guten Gastgeber*innen für Menschen mit Zöliakie/ Glutenunverträglichkeit.


Michael Müller

Michael Müller ist seit dem Jahr 2000 bei der prisma consult GmbH beschäftigt. Hier hat er unter anderem bis Ende 2021 im Projekt EnergieAgentur.NRW als Berater für Ministerien, Gebietskörperschaften, Kommunen und Unternehmen gearbeitet. So begleitet Herr Müller u. a. im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen den Bund/Länder-Arbeitskreis Klima.
Insbesondere in den letzten Jahren lag der Schwerpunkt seiner Arbeit im Bereich der Bilanzierung von CO2-Emissionen. Hier hat er für unterschiedliche Zielgruppen entweder eigene Verfahren/Methoden der Bilanzierung entwickelt oder Zielgruppen angeleitet, entsprechende Methoden oder Verfahren anzuwenden.
Seit 2022 ist Herr Müller als Senior Consultant Klimastrategie im Bereich CO2-partner beschäftigt.


Beate Segbers

Beate Segbers-PS-Consulting (Dipl. Pädagogin) ist in den Bereichen Mitarbeiterentwicklungund Organisationsentwicklung als Trainerin und Beraterin in Deutschland und im europäischen Ausland tätig. Ihre Kunden kommen u. a. aus dem Anlagenbau (ThyssenKrupp-Uhde), der Pharmazie (Hoffmann-La Roche), der Telekommunikation (ZTE-Services) oder aus dem Bereich der Jugendunterkünfte (DJH).  Im Themenfeld Mitarbeiterentwicklung bietet Sie in Zusammenarbeit mit ihren jeweiligen Kunden maßgeschneiderte Fortbildungen an wie Führungskräfte-Training, Verhandlungstraining, Begleitung in der Probezeit, Teamentwicklung, Präsentationstechniken, Burnout-Prävention... Auf der Grundlage systemischer Interventionen begleitet Sie Organisationen oder einzelne Einheiten bei der Planung und Durchführung anstehender Veränderungsprojekte (z.B. bei Veränderung der Aufbau- oder Ablaufstruktur in Zeiten personeller Engpässe) oder unterstützt Großprojekte bei der Optimierung Ihrer internen Kommunikation und Abläufe (Open Space Methode). Als Coach ist Sie Ansprechpartnerin für Führungskräfte und Mitarbeitende bei der Suche nach einer praxisnahen Lösung bei konkreten beruflichen Anliegen (z.B. bei Konflikten mit Mitarbeitenden oder bei persönlichen Belastungen).     


Janko von Ribbeck

Janko von Ribbeck lehrt seit über 25 Jahren Erste Hilfe nur für Kinder. Dort lernen Eltern und Betreuer im Notfall die richtigen Handgriffe im Kopf zu haben und einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn es brenzlig wird. Selbst war er jahrelang mit dem Rettungswagen als Rettungssanitäter unterwegs. Die langjährige Arbeit im Rettungsdienst macht alle seine Projekte wie Buch, Kurse und Videos lebendig und kompetent: "Um Erste Hilfe praxisgerecht zu lehren, muss man verstehen, wie sich Notfälle für Ungeübte anfühlen."
Janko von Ribbeck hat 4 Kinder von denen man jeden Tag aufs Neue lernt.  Das schärft den Blick fürs Vorbeugen.
Im Bereich Erste Hilfe bei Kindern ist sein Buch Schnelle Hilfe für Kinder der Bestseller. Das Standardwerk lebt von seinen wertvollen Tipps und vielen Hintergrundinformationen.
 


Susanne Feustel

Susanne Feustel aus Leipzig hat Politikwissenschaft (Diplom) und Kriminologie (Master) studiert. Sie ist seit vielen Jahren Trainerin in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung und arbeitet derzeit beim Kulturbüro Sachsen e.V. Am liebsten informiert und diskutiert sie zu den Themen Neonazismus und Rechte Einstellungen, Handlungs- und Argumentationsstrategien gegen Menschenfeindlichkeit, gelebte Demokratie und Polizei und Zivilgesellschaft.

Hostelling International - Weltverband von mehr als 3.000 Jugendherbergen weltweit