Reiterferien in Jugendherbergen

Reiterferien – mit oder ohne Eltern

Reiturlaub! Der Traum vieler Kinder – und auch so mancher Erwachsener. Beides ist in ausgewählten Jugendherbergen möglich!
Buchen Sie einen Urlaub auf dem Reiterhof nur für ihr Kind - oder reisen sie einfach mit der ganzen Familie.

Auf dieser Seite finden Sie:

Hier finden Sie eine Liste mit allen Häusern mit Reitställen in der Nähe. 


Reiterferien: Pferde sind gut für Kinder!

Urlaub auf dem Reiterhof ist ein wunderbares Abenteuer. Das ist klar! Aber Zeit mit Pferden zu verbringen, hat darüber hinaus weitere positive Effekte

  • Die Kinder schnuppern täglich gesunde Stallluft. Sie verbringen die meiste Zeit des Tages draußen und verbringen mit ihren neuen Freunden herrlich unbeschwerte Stunden in der Natur.
  • Ganz nebenbei verbessern sich Motorik und Körpergefühl der Kinder. Denn im Umgang mit den Tieren und auf dem Pferdrücken wird die Wahrnehmung der kleinen Reiter geschult.
  • Die Kinder lernen den verantwortungsbewussten Umgang mit den Pferden: Die Pferde müssen versorgt werden. Bei einem richtigen Reiterurlaub stehen dementsprechend auch Füttern und Stall ausmisten auf dem Programm.

Übrigens: Auch Alpakas haben eine wunderbare und gesunde Wirkung auf Kinder (und Erwachsene!). Die Jugendherberge Nebra bietet Wanderungen mit Alpakas an. 


Das erwartet Kinder in den Reiterferien

Was macht mein Kind eigentlich in den Reiterferien? Was können wir gemeinsam als Familie unternehmen?  

  • Qualifizierte Betreuer sorgen dafür, dass auch kleine Reitanfänger ganz ohne Angst auf die Vierbeiner zugehen können.
  • Pia träumt davon, sich direkt in den Sattel zu schwingen und im gestreckten Galopp durch die Landschaft zu fliegen. Tobi traut sich noch nicht so richtig nah an das Pony heran und beobachtet es erstmal einfach nur in Ruhe ... Das ist auch schön!  
  • Die Pflege rund ums Pferd ist fester Bestandteil des Reiturlaubs.
  • Wer schon richtig gut reiten kann, darf sich auf abenteuerliche Reiterspiele und Ausritte in die Umgebung freuen. Und falls Mama und Papa auch mit in die Reiterferien dürfen, ist eine entspannte Kutschfahrt ein riesiges Vergnügen für die ganze Familie.

Klar ist: Reiterferien in der Jugendherberge sind immer ein wunderbares Abenteuer! Übrigens: Die Jugendherbergen bieten weitere zahlreiche Möglichkeiten für aktive Urlaube mit Kindern!


Jetzt buchen! Angebote zu Reiterferien – alleine oder mit der ganzen Familie


Creglingen

Mathe- & Reiterferien

ab 499,00 €

6 Ü/VP, p. Pers.

06.08.-12.08.2022
05.08.-11.08.2023

Wunsiedel

Reiterglück (ohne Kurs)

Reitbegleitung

Erw. 266,00 €

Ki. ab 0,00 €

6 Ü/VP, p. Pers.

01.08.-07.08.2022
und weitere

Kevelaer

Schöne „Pferien“ am Niederrhein

Für Anfänger und fortgeschrittene Pferdeflüsterer

389,00 €

6 Ü/VP, p. Pers.

10.07.-16.07.2022
und weitere

4 Tipps für den Umgang mit dem Pferd


1. Es darf gefuttert werden!

Heu, Gras, Hafer, Möhren – Pferde sind den ganzen Tag mit Fressen beschäftigt. In der freien Wildbahn frisst das Pferd ungefähr 16 Stunden am Tag.

Sie sollten also immer Heu oder Gras zur Verfügung haben. Denn: Damit das Pferd keine Bauchschmerzen bekommt, muss der der Magen immer ein bisschen gefüllt sein.

3. Herdentier Pferd

Pferde leben in freier Wildbahn immer in Gruppen. Das sichert ihr Überleben. Während sich einige ausruhen oder fressen, passen andere auf, dass kein Feind sich unbemerkt nähern kann.

Übrigens: wenn ein Pferd einen Menschen mag und ihm vertraut, sieht es den Menschen auch als kleine Herde an.

2. Bürsten und Striegeln

Damit nichts scheuert, muss das Fell des Pferdes vor dem Reiten gut gebürstet werden. Fellpflege ist auch wichtig für die Beziehung zwischen Pferd und Mensch.

Die meisten Pferde genießen es sehr, ausgiebig geputzt zu werden.

4. Fluchttier Pferd

Pferde sind Fluchttiere. Wenn sie vor etwas Angst haben, rennen sie weg. Sie können Bewegungen und Geräusche in ihrer Umgebung sehr fein wahrnehmen.

Deswegen ist es wichtig, im Reitstall nicht zu rennen oder laut zu schreien. Pferde mögen es, wenn man ihnen mit Ruhe und langsam begegnet. 


Reiterferien in der Jugendherberge

Marie ist mit ihrer Freundin Emma zum ersten Mal ganz ohne Eltern in den Reiterferien. In der Gruppe finden sie schnell Anschluss. Sie teilen ihr Zimmer mit den lustigen Zwillingen Tim und Lisa. Auf dem Reiterhof gibt es den ganzen Tag so viel zu tun, dass die Zeit viel zu schnell vergeht.

Das finden auch Paul und Maja, die zusammen mit ihren Eltern in den Sommerferien einen Reiturlaub in der Jugendherberge verbringen. Während die Geschwister tagsüber viel Spaß bei ihren Reitstunden und mit den Pferden haben, genießen Mama und Papa ein paar freie Stunden und unternehmen Ausflüge.

Abends sitzen dann alle gemeinsam rund um das flackernde Lagerfeuer und tauschen ihre schönsten Erlebnisse aus. Das ist ein gelungener Familienurlaub!

Was sagen Gäste zu unseren Reiterferien?

Reiterferien für meine Kinder und mich? Niemals hätte ich gedacht, dass das so ein Volltreffer werden würde! In diesem Urlaub hat einfach alles gestimmt: tolle Tiere, geduldige Reitlehrer, eine prima Unterbringung sowie eine nette Gemeinschaft mit den anderen Familien. Jederzeit gerne wieder!

Bernhard Becker und seine Familie, DJH-Mitglieder