Release master 04.03.2024 17:11:11,88

Klassenfahrten nach Dachau im Max Mannheimer Haus

Studientage in Dachau

Gedenkstättenarbeit & Nationalsozialismus

Kultur & Gesellschaft
Aufenthalt 3 Tage
geeignet für 8. - 13. Klasse
Leitung: Studientage mit dem Max Mannheimer Studienzentrum

Dieses Klassenfahrtenprogramm an der Jugendherberge ist mit dem Siegel „LEHRPLAN UNTERSTÜTZEND“ zertifiziert und orientiert sich an ausgewählten Inhalten des Lehrplan PLUS.


Übernachte in der Jugendherberge Dachau und buche zusätzlich zu deinem Aufenthalt das 3-tägige Studienprogramm des im Haus ansässigen Max Mannheimer Studienzentrums. Gerne vermitteln wir dir den Kontakt zum Studienzentrum, damit du mit den Pädagog*innen des Teams die genauen Schwerpunkte und den Ablauf des Programms absprechen kannst. 

Programmablauf:
Bei dieser Studienreise setzt sich die Klasse mit dem Nationalsozialismus und dem KZ Dachau auseinander. Dabei geht es auch um die Bedeutung der Vergangenheit für die Gegenwart.
Die Vermittlungsarbeit wird von Referent*innen des  Max Mannheimer Studienzentrums übernommen. Das MMSZ wird von der Stiftung Max Mannheimer Haus getragen. Das Bildungsangebot ist kostenfrei. Kosten fallen für Übernachtung und Verpflegung an.

1. Tag: Anreise und Besuch der KZ-Gedenkstätte

  • Ab 10:00 Uhr Programmbeginn möglich.
  • Nach der Begrüßung wird die Klasse in Seminargruppen (pro Gruppe max. 15 Personen) aufgeteilt. Es folgt das Kennenlernen mit dem thematischen Einstieg und der Erkundung der Umgebung.
  • 12:00 Mittagessen
  • Am Nachmittag besucht die Gruppe bei einem 3-stündigen geführten Rundgang in ihren Kleingruppen die KZ-Gedenkstätte. Sie befindet sich zu Fuß 20 Minuten vom Max Mannheimer Haus entfernt. Der Rundgang wird zum Tagesabschluss im Max Mannheimer Haus reflektiert.
  • 18:00 Uhr Abendessen
  • Nach dem Abendessen erfolgt  die Abendgestaltung (wie z.B. ein Filmprogramm oder Spieleabend) in Eigenregie.

2. Tag: Recherche-Arbeit in der Gedenkstätte

  • Vormittags: Am zweiten Tag begibt sich die Gruppe erneut auf das Gedenkstättengelände, um eigenständige Recherchen zu betreiben. Anschließend werden die Ergebnisse zurück in den Seminarräumen präsentiert und ausgewertet.
  • 12:00 Uhr Mittagessen
  • Nachmittags: Am Nachmittag finden in den einzelnen Seminargruppen Workshops statt. Dabei kann jede Gruppe zwischen acht verschiedenen Workshop-Themen wählen. Die Angebote umfassen Themen wie den Lebensweg von Häftlingen des KZ Dachau, die Situation von Sinti und Roma im KZ Dachau oder das Verhältnis von Stadt und Lager.
  • Abends: Am Abend reflektiert die Gruppe bei Bedarf in Eigenregie den Tag. 

3. Tag: Workshop und Abreise

  • Am Vormittag können die Kleingruppen erneut zwischen einem der acht angebotenen Workshops (https://mmsz-dachau.de/) wählen.
  • Kurz vor dem Mittagessen erfolgt abschließend die Reflexion der Studientage.
  • 12:00 Uhr Entweder vor oder nach dem Mittagessen erfolgt dann die Heimreise.

Anmerkungen:
Für Gruppen, die erst mittags oder nachmittags anreisen, findet der Besuch der Gedenkstätte zusammen mit der eigenständigen Recherchearbeit erst am Folgetag statt. Dadurch entfällt die erste Workshopzeit.

Verlängerung der Studientage auf eine Woche:

Im Rahmen einer Studienwoche (https://mmsz-dachau.de/studienwoche/) besteht bei Verfügbarkeit die Möglichkeit, am dritten Tag an einem Zeitzeugengespräch teilzunehmen. Dieses wird an diesem Studientag entsprechend vor- und nachbereitet.

Es empfiehlt sich am vierten Tag der Besuch des NS-Dokumentationszentrums in München in Eigenregie. Dort ist es möglich das Halbtagsseminar „Was bleibt?“ (https://www.nsdoku.de/gruppen/was-bleibt)  (240 Min., kostenfrei) zu besuchen. Bei Buchung bitte im Kommentarfeld erwähnen, dass ihr Teil der Studienwoche MMSZ seid.

Curriculare Anbindung

Diese Klassenfahrt unterstützt bei dem Erwerb von Kompetenzen ausgewählter Gegenstands- oder Kompetenzbereiche des LehrplanPLUS für die SEKUNDARSTUFE-I (fächerübergreifend und/oder fachbezogen).

(1)
Lehrplanbezug I: fachbezogen
„Geschichte (RS, GYM) + Geschichte/Politik/Geographie (MS)“
Bsp.

  • Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Zweiter Weltkrieg und Holocaust
  • Menschenrechte, Extremismus
  • Zeit und Wandel / Politik und Gesellschaft (MS)
Besonders geeignet:
  • GYM 9-11
  • RS 9-10
  • MS 9

(2)
Lehrplanbezug II: fächerübergreifend
„Politische Bildung“
Politische Bildung basiert auf der Kenntnis und Akzeptanz von Demokratie und freiheitlich demokratischer Grundordnung sowie dem Wissen um den föderalen, rechtsstaatlichen und sozialstaatlichen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland.

Besonders geeignet:

  • Alle Schularten 9-13

(3)
Lehrplanbezug III: fächerübergreifend
Werteerziehung“
Die Schüler*innen begegnen in einer offenen und globalisierten Gesellschaft der Vielfalt von Sinnangeboten und Wertvorstellungen. Sie setzen sich mit den verschiedenen Antworten auf Sinnfragen auseinander, um in politischen, religiösen und sozialen Zusammenhängen zu eigenen, reflektierten Werthaltungen zu finden.

Besonders geeignet:

  • Alle Schularten 9-13

weiterlesen weniger anzeigen
Allgemeine Hinweise

Schüler*innen werden im Vierbettzimmer mit Waschbecken untergebracht, gegen Aufpreis in Ein-, Zwei- oder Vierbettzimmern mit Du/WC. Lehrer*innen im Einzelzimmer mit Du/WC ohne Aufpreis (max. 10% der Gruppengröße).

Verlängerungsnächte auf Anfrage möglich.

Die Vermittlungsarbeit findet in Gruppen von maximal 15 Personen statt und wird angeleitet von erfahrenen Fachkräften. Die Programminhalte werden im Vorfeld an die zeitlichen Rahmenbedingungen sowie die Interessen, Kenntnisse und Erfahrungen der Teilnehmenden angepasst.

Die angegebenen Preise sind für Gruppengrößen ab 15 Personen berechnet.
Das Programm ist auch für kleinere Gruppen auf Anfrage buchbar. Der Reisepreis wird anhand der Gruppengröße berechnet. Bitte wende dich für weitere Informationen an das Team der Jugendherberge.

Informationen zum Gedenkstättenbesuch
Der Besuch von Schulklassen in den Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg wird vom Freistaat Bayern gefördert. Dabei kann auch ein Mehrtagesaufenthalt im Jugendgästehaus Dachau angegeben werden.
Alle notwendigen Dokumente für den Förderantrag können auf der Seite der Stiftung Bayerischer Gedenkstätten heruntergeladen werden. https://www.stiftung-bayerische-gedenkstaetten.de/service/infos-gedenkstaettenbesuch

Die KZ-Gedenkstätte Dachau ist fußläufig erreichbar und wird im Rahmen der Studientage besichtigt. In der Freizeit ist auch die Altstadt Dachaus gut erreichbar.

Der Programmbeginn ist um 10:00 Uhr. Bitte sprich die genaue Anreisezeit mit dem Team der Jugendherberge ab.

Das Angebot ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Weitere Informationen erhältst du vom Team der Jugendherberge. Informationen zu den allgemeinen Gegebenheiten in der Jugendherberge findest du auf unserer Homepage unter Reisen für Alle.

Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Vollpension,
    Frühstücksbuffet, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen,
    Bio-Komponenten bei allen Mahlzeiten,
    Bettwäsche inklusive
  • Komplettprogramm „Studientage“ des Max Mannheimer Studienzentrums:
    • Vorbereitung auf Besuch der Gedenkstätte
    • Begleiteter Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte (3 Std.)
    • Geleitete Recherchearbeit: Selbstständiges Lernen am Erinnerungsort
    • Workshop (Wahlthemen) in Kleingruppen (max. 15 Personen)
    • Zusätzlich bei Verlängerung und Verfügbarkeit: Zeitzeugengespräch
Termine & Preise

2024 Hauptsaison

08.04.2024 - 16.05.2024

03.06.2024 - 25.07.2024

16.09.2024 - 24.10.2024

04.11.2024 - 28.11.2024

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer :
114,00 € p. Pers.

2024 Standardsaison

17.05.2024 - 02.06.2024

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer :
109,00 € p. Pers.

2024 Nebensaison

26.07.2024 - 15.09.2024

29.11.2024 - 31.12.2024

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer :
104,00 € p. Pers.

Die Anreise ist Mo, Mi möglich.

Kontakt

Jugendherberge Dachau im Max Mannheimer Haus

Roßwachtstraße 15

85221  Dachau  Ost

Leitung

Donatus Maurer

Serter Zariqi

Träger

Landesverband Bayern