CO2

CO2-Bilanzierung von Jugendherbergen

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller erfordert. Doch, wo genau anfangen? Ein CO2-Fußabdruck schafft hier Abhilfe und bildet eine wichtige Grundlage für einen erfolgreichen Start beim Klimaschutz. Er quantifiziert die Treibhaus-gasemissionen, die durch das wirtschaften einer Jugendherberge entstehen. Die Aufstellung hilft dabei, die Entstehung von Treibhausgasemissionen zu verstehen und zu messen. Ein nach-folgender Maßnahmenplan inkl. Meilensteinen steuert die zukünftigen Klimaschutzaktivitäten der Jugendherberge. Dabei ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden die Beweggründe verstehen, in den Prozess eingebunden und motiviert werden. Des Weiteren bietet die CO2-Bilanzierung die Möglichkeit, die berechneten Treibhausgasemissionen zu kompensieren, d. h. klimaneutrale Übernachtungen anzubieten oder gar eine klimaneutrale Jugendherberge zu werden. Dabei gilt allerdings das Prinzip „Vermeiden > Reduzieren > Kompensieren“.


Inhalt

  • Austausch zum Thema Klimaschutz im Allgemeinen
  • Klimaschutzmaßnahmen in Jugendherbergen
  • Die Nationale Klimaschutzinitiative
  • Die Erstellung und das Ergebnis einer CO2-Bilanz
  • Kompensationsmöglichkeiten von Treibhausgasemissionen
  • Der CO2-Fußabdruck in der Kommunikation gegenüber dem Gast

Seminardetails

Datum: auf Anfrage

Ort: auf Anfrage

Anmeldeschluss: auf Anfrage

Medium: Präsenzseminar

Investition: 1.750 €

Wir kommen zu Ihnen
Im Preis enthalten sind die Anreise und das Honorar des Referenten, ggf. eine Begehung vor Ort und maximal 25 Teilnehmende. Die Räumlichkeiten und eine angemessene Verpflegung sind von der jeweiligen Jugendherberge zu stellen..
Für die Anreise und die Übernachtung(en) sind die Teilnehmenden verantwortlich. Eine Absicherung der Reise-/ Übernachtungskosten der Teilnehmenden ist auf Anfrage möglich.

Interessiert? Lassen Sie es uns wissen!

Ich habe Interesse!

Hier finden Sie die AGB, Datenschutzrichtlinien und weitere Infos.