Praktikum in einer kanadischen Jugendherberge

Aktuelle Information (Stand: 17. März 2020): Aufgrund eines aktuellen Einreise-Stopps für Ausländer durch die kanadische Regierung müssen HI Canada und das DJH das gemeinsame Austauschprogramm für Praktikanten leider bis auf Weiteres aussetzen. Bewerbungen für dieses Programm können daher aktuell weder angenommen noch bearbeitet werden. Für diese Entscheidung in einer außergewöhnliche Situation bitten wir herzlich um Euer Verständnis! Bei Interesse an einer Teilnahme zu einem späteren Zeitpunkt könnt Ihr uns aber gerne eine E-Mail an international.headquarters@jugendherberge.de schreiben. Wir erstellen einen Verteiler und informieren Euch, sobald das Programm wieder aufgenommen werden kann.

Programmprofil

Das DJH organisiert in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Jugendherbergsverband Hostelling International Canada (HI-C) Praktikantenprogramme in Deutschland und Kanada, das im Jahr 2020 fortgeführt wird.

Beim Praktikum handelt es sich in der Regel um eine 3-bis 6-monatige Mitarbeit in einer kanadischen Jugendherberge im englisch- oder französischsprachigen Raum. Der Zeitraum kann üblicherweise recht frei gewählt werden. Es nehmen 8 Jugendherbergen (JH) am Praktikantenprogramm teil (siehe Link mit JH-Liste). Eine Vermittlung in andere JH, die nicht in der Liste aufgeführt sind, ist nicht möglich.

Die deutschen Teilnehmer/-innen müssen selbst eine befristete Arbeitserlaubnis ("Working Holiday") bei der kanadischen Botschaft einholen und nach Bewilligung selbstständig die An- und Rückreise nach und von Kanada organisieren.
Das "Working Holiday" ist eine ab dem Einreisedatum maximal 12 Monate gültige "offene" Arbeitserlaubnis für junge deutsche Staatsangehörige im Alter von 18 bis 35 Jahren (bei Antragstellung muss bereits das 18. Lebensjahr beendet sein). Ein Praktikumsvertrag muss dafür nicht vorgelegt werden. Ein ETA-Visum (digitales Online-Visum für Touristen) für Kanada ist nicht mehr erforderlich, wenn man ein "Working Holiday" erhalten hat.

Wir können Bewerber/-innen nicht für den Erhalt von Kindergeld unterstützen. Es handelt sich weder um eine Aus- noch um eine Fortbildung und auch nicht um eine Zeit, die auf den Beruf vorbereitet. Es besteht deshalb auch kein Versicherungsschutz über die gesetzliche oder private deutsche Krankenkasse, sondern es muss eine zusätzliche private Reisekranken- und Unfallversicherung abgeschlossen werden.

1. Arbeit

Ein Praktikum ist in den folgenden drei Arbeitsbereichen möglich:

  • Arbeit an der Rezeption der JH (abhängig von den Sprachkenntnissen)
  • Gästebetreuung und Programmarbeit (abhängig von den Sprachkenntnissen; nur möglich in  Niagara Falls und Halifax)
  • Hausreinigung, Hausmeistertätigkeiten und Catering (sofern die JH Mahlzeiten anbietet)

Die Praktikant/-innen werden erfahrungsgemäß in allen drei Arbeitsbereichen eingesetzt, können jedoch auf dem Bewerbungsbogen Präferenzen angeben.

Die Arbeitszeit beträgt wöchentlich ca. 40 Stunden (5-Tage-Woche plus 2 freie Tage).

Bitte beachtet, dass einige der am Programm teilnehmenden Jugendherbergen recht klein sind und in einer ländlichen Umgebung - mit viel Natur umgeben - fernab von größeren Städten liegen und somit je nach Jahreszeit eine etwas eingeschränkte Freizeitgestaltung möglich sein kann.

2. Bewerbung

Wir empfehlen, sich für einen möglichst langen Zeitraum zu bewerben, da man in kanadischen Jugendherbergen die Leute bevorzugt, die deutlich über die Einarbeitungszeit hinaus selbständig mitarbeiten können.

Bei einer Bewerbung fallen 50,00 € Vermittlungsentgelt an für das eine Rechnung erstellt wird. Das Vermittlungsentgelt muss zur Deckung der Bearbeitungskosten einbehalten werden, wenn kein Visum erteilt wird.

Für eine Bewerbung benötigen wir folgende Unterlagen (bitte in einfacher Ausfertigung mit der Post schicken, nicht per E-Mail als Dateien):

  • Bewerbungsbogen mit Foto (in Französisch oder Englisch; falls Bewerbung für beide Sprachräume: bitte in englischer Sprache ausfüllen, siehe Link auf der rechten Seite)
  • Lebenslauf (in Französisch oder Englisch; bitte auch Hobbies, Freizeitaktivitäten und Reiseerfahrungen angeben)
  • Motivationsschreiben (in Französisch oder Englisch; bisherige Auslands- und Joberfahrung angeben)
  • Mindestens ein Empfehlungsschreiben von Arbeitgebern oder Lehrpersonen (bitte nur in Französisch oder Englisch*)
  • Kopie des Reisepasses (der Reisepass muss mindestens einen Tag über das geplante Ausreisedatum aus Kanada hinaus gültig sein)
  • Kopie des DJH-Mitgliedsausweises

* In Ausnahmefällen können Empfehlungsschreiben in deutscher Sprache vom Bewerber/von der Bewerberin in die englische oder französische Sprache (je nach Sprachraum) übersetzt werden (bitte dann die deutsche und übersetzte Fassung beifügen).

Die Motivations- und Empfehlungsschreiben sind wichtige Unterlagen für die kanadischen Jugendherbergen, um einen Bewerber/eine Bewerberin besser einschätzen zu können.

Wichtige Hinweise zur Bewerbung:

Bitte beachten: Die Vermittlung eines Praktikums in Kanada dauert bei Vorlage der Unterlagen ca. 4 Wochen, die Bearbeitung bei der kanadischen Botschaft für die Erteilung des Arbeitsvisums "Working Holiday" mindestens 8 Wochen. Bitte deshalb den Praktikumsbeginn nicht zu früh wählen!

Innerhalb des Praktikums kann die Jugendherberge nicht gewechselt werden. Bitte gebt bei eurer Bewerbung das Haus bzw. die Häuser (Alternativen) an, in dem bzw. in denen ihr arbeiten möchtet. Es genügt nicht, im Bewerbungsbogen nur die Region (z.B. British Columbia) anzugeben. Wir haben keinen Einfluss darauf, welche JH an eurer Bewerbung interessiert ist.

Direkte Bewerbungen bei einer der aufgeführten Jugendherbergen sind nicht möglich. Die arbeitsaufwändige Beantragung hier in Deutschland kann nicht umgangen werden.

Grundlage für das Praktikum ist der Praktikumsvertrag („Internship Agreement“ oder "Convention de Stage"), der vom kanadischen Jugendherbergsverband, vom DJH, vom Manager der kanadischen Jugendherberge und von der Praktikantin/vom Praktikanten unterschrieben sein muss.

Folgende Voraussetzungen sollten für eine Teilnahme erfüllt sein:

  • Deutsche Staatsbürgerschaft (Ausnahmen sind nicht möglich!)
  • DJH-Mitgliedschaft
  • Alter zwischen 18 bzw. 19* und 30 Jahren (Ausnahmen sind nicht möglich!)
  • Eine positive persönliche Ausstrahlung
  • Gute Englisch- bzw. Französischkenntnisse
  • Interesse und Freude an der Arbeit in Jugendherbergen
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, freundliches Auftreten gegenüber Gästen
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Bereitschaft und Neugier, die Kultur des Gastlandes kennenzulernen
  • E-Mail-Postfach, das mehrmals in der Woche abgerufen wird

* Mindestalter in der Provinz Québec: 18 Jahre, in den Provinzen Ontario und Nova Scotia: 19 Jahre

3. Ablauf

Sobald wir Ihre Bewerbung erhalten haben, prüfen wir diese und leiten sie nach Kanada weiter, sofern sie vollständig ist und Aussicht auf eine positive Rückmeldung verspricht. Den meisten erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern können wir in der Regel nach ca. 4-6 Wochen eine Zusage geben. Nach einer Zusage senden wir Ihnen das „Internship Agreement“/"Convention de Stage" (Praktikumsvertrag mit der Jugendherberge) zu, das Sie unterschrieben an uns zurücksenden müssen.

Wir können leider nicht bei der Einholung des Arbeitsvisums behilflich sein.
Spätestens nach erfolgter Flugbuchung müssen Sie eine Kranken- und Unfallversicherung für die gesamte Aufenthaltsdauer abschließen.
Wir bitten um rechtzeitige Mitteilung der genauen Flugdaten an die Praktikums-Jugendherberge.
Eine Bescheinigung über das Praktikum kann ausgestellt werden, wenn ein ca. zweiseitiger Bericht über die Erfahrungen während des Praktikums erstellt und dem DJH eingereicht wird.

4. Visum

Die Beantragung des Arbeitsvisums „Working Holiday“ im Rahmen des International Experience Canada (IEC) ist weiterhin zeit- und arbeitsaufwändig. Es wird von der kanadischen Botschaft ausgestellt (Bearbeitungszeit: ca. 8-10 Wochen). Man kann nach Erhalt mit der Aktivierung (durch Einreise) bis zu einem Jahr warten und es ist ab der Einreise ein Jahr gültig. Bei einer Bewerbung schicken wir Ihnen einen Leitfaden, der Ihnen im Prozess der Bewerbung auf ein Working Holiday Visum hilft.

Wenn man sich erst nach Beendigung des Abiturs im Frühjahr/Frühsommer für ein Praktikum im selben Jahr bewirbt, ist es meistens zu spät. Außerdem nehmen nur wenige Jugendherbergen Praktikanten in den Wintermonaten auf.

Auf der Facebook-Seite der kanadischen Botschaft erhält man als Follower aktuelle Infos:
http://www.facebook.com/pages/International-Experience-Canada/362400293941960?fref=nf

Hilfreich sind auch folgende Seiten:
http://www.cic.gc.ca/english/department/media/social.asp
http://www.working-holiday-visum.de/kanada/working-holiday-visum-kanada.html
https://workingholidaykanada.de/working-holiday-visum-kanada/

Über die folgenden Links erhalten Sie weitere Hinweise zum Antragsverfahren:

Weitere Hinweise zum Visum:

Bei der Beantragung muss das 18. Lebensjahr bereits vollendet sein.

Für den Erhalt des Visums ist es nötig, der kanadischen Regierung eine Gebühr von insgesamt 250,0 kan. $ (ca. 155,00 €) sowie 85,00 kan. $ (ca. 60,00 €) für die Registrierung beometrischer Daten zu zahlen.

Das Visum wird erst bei der Einreise nach Kanada endgültig ausgestellt. Es gilt solange, wie die einreisende Person eine Auslandskrankenversicherung hat, maximal aber ein Jahr.

Bei der Einreise kann angefragt werden, diese Dokumente vorzuweisen: Reisepass, Einladungsschreiben, das man über die Bewerbung auf das Working Holiday erhält, Nachweis über Ressourcen in Höhe von 2500,00 kan. $ (ca. 1550,00 €), Nachweis einer Auslandskrankenversicherung, Rückflugticket oder Nachweis über die nötigen Ressourcen, ein Rückflugticket zu kaufen, Dokumente zur Person, die im Bewerbungsprozess angefragt wurden.

Genauer unter: https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/work-canada/iec/prepare-arrival.html

5. Kosten / Leistungen

Die Unterbringung in der Jugendherberge ist kostenlos. Üblicherweise gibt die Jugendherberge einen Verpflegungszuschuss, da es in den meisten kanadischen Jugendherbergen keine Vollverpflegung gibt, sondern nur Selbstversorgerküchen. Die meisten Jugendherbergen zahlen zusätzlich ein kleines Taschengeld. Dem DJH liegen keine Erfahrungswerte diesbezüglich vor.

Die Flugkosten sowie Kosten für das Visum und Versicherung trägt der Bewerber/die Bewerberin.