Aktiv zum Wir (3 Tage)

Aufenthalt: 3 Tage

Gesundheit & Sport
Aufenthalt 3 Tage
geeignet für 3. - 13. Klasse
Leitung: nature.concepts

Aktiv zum Wir – 2-Tages-Programm bei drei Tagen Aufenthalt
Gemeinsam in Richtung „Klassenteam“!
Sich spannenden Herausforderungen stellen, an diesen wachsen und sich währenddessen von einer anderen Seite kennenlernen – das und noch viel mehr erleben die SchülerInnen im „Aktiv zum Wir“-Programm hautnah.
Sich innerhalb einer Klassengemeinschaft zu entdecken, die eigene Position in der Gruppe zu finden, persönliche Stärken einzubringen und Schwächen zu akzeptieren sind Ziele, die wir während des Trainings mit den SchülerInnen erarbeiten. Mithilfe auf die Gruppe abgestimmter kooperativer Aufgaben sowie besonderer Highlights werden gemeinsame Erlebnisse geschaffen, die die SchülerInnen mit Spaß und Bewegung ihren Zielen näher bringen.
Der Aufbau des Programms gestaltet sich wie folgt:

1. Tag:

Vormittags:

Die Klasse reist gemütlich an und bezieht ihre Zimmer.

Nachmittags:

Die SchülerInnen lernen die TrainerInnen in unterschiedlichen Lauf- und Bewegungsspielen wie z.B. „Namensjonglage“ kennen. Wir steigen gemeinsam in das Programm ein und werfen einen Blick auf die nächsten Tage. Es werden Ziele und Regeln der Klassenfahrt festgelegt. Im Anschluss können bei ersten Kooperationsspielen wie z.B. „Bücken-Klatschen“ oder „Brennendes Tor“ erste Erkenntnisse über die Klassengemeinschaft gewonnen werden.

Abends:

Nach dem Abendessen finden die SchülerInnen durch Warm-Ups wieder in das Programm. Bei einem gemütlichen Lagerfeuer und kleinen Snacks lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen. Rhythmische Klatsch- und Singspiele aber auch Rätselraten laden zum Verweilen ein und schaffen eine besondere Atmosphäre.

2. Tag:

Vormittags:

Mit Lauf- und Bewegungsspielen starten wir fit in den Tag, bevor der Höhepunkt des Programms folgt: Kistenklettern. Eingeteilt in Gruppen erarbeiten sich die SchülerInnen Schritt für Schritt den Weg zum Erfolg. Dabei lernen die SchülerInnen nicht nur ihre eigenen Grenzen kennen, sondern tragen auch Verantwortung für die Klettererfolge ihrer Gruppenmitglieder. So eine Erfahrung miteinander zu teilen, sich gegenseitig zu motivieren und zu stärken schafft ein neues Gefühl von Zusammengehörigkeit. Je nach Klassengröße wird das Klettern im Nachmittagsblock fortgesetzt, sodass die SchülerInnen das Tempo selbst vorgeben und sich voll und ganz auf ihre persönliche Herausforderung einlassen können. Damit die Wartezeit beim gewählten Highlight nicht zu lang wird, haben wir parallel noch die ein oder andere Aufgabe für die Klasse vorbereitet.

Nachmittags:

Nach einem kleinen Warm-Up können die SchülerInnen die bisherigen Erkenntnisse nochmal in einer kooperativen Herausforderung unter Beweis stellen. Aufgaben wie „Spinnennetz“ oder „Zahl um Zahl“ verlangen Gemeinschaftssinn, Kommunikation sowie Vertrauen und runden das Programm ab. Nach einer aktionsreichen Klassenfahrt wird diese gemeinsam mit den TrainerInnen ausgewertet. Die Ergebnisse Ihrer Klasse bekommen die SchülerInnen zur weiteren Aufbereitung in der Schule mit an die Hand. Die TrainerInnen verabschieden sich von der Klasse und bitten die Lehrkräfte im Anschluss zu einem Abschlussgespräch. Und was ist, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt? Selbstverständlich hat das Trainerteam auch eine Reihe alternativer Aktionen im Gepäck, die selbst bei Wind und Wetter im Seminarraum für Action und Spannung sorgen. Egal ob beim „Blinden Parcours“, beim „Krimispiel“ oder beim „kooperativen Malen“ – Langeweile kommt garantiert nicht auf. Um das Programm bestmöglich auf die Bedarfe der Gruppe zuschneiden zu können, kann es zu kleineren Veränderungen der Inhalte kommen. Bereits im Vorfeld gehören deshalb ein Klassencheck und Lehrervorabinformationen mit zur Leistung, sodass gemeinsam ergründet werden kann, wie genau das Programm für jede Klasse individuell sinnvoll erscheint. Sind mehrere Klassen zeitgleich vor Ort, wird der zeitliche Ablauf ebenfalls angepasst, sodass alle SchülerInnen ausreichend Zeit für das Highlight haben.

3. Tag:

Abreise nach dem Frühstück.

weiterlesen weniger anzeigen
Allgemeine Hinweise

Eignung für Personen mit Mobilitätseinschränkungen
Bei entsprechend verfügbaren Kapazitäten in der Jugendherberge bemüht sich der Reiseveranstalter darum, die gewünschten Reiseleistungen auch Gästen mit Mobilitätseinschränkungen anzubieten. Es wird darum gebeten, bereits bei der Buchung genaue Angaben über die Personenzahl sowie jeweils über Art und Umfang der Mobilitätseinschränkungen der betreffenden Teilnehmer zu machen, damit geprüft werden kann, ob die Buchung bestätigt werden kann.

Leistungen
  • 2 Ü/VP im Mehrbettzimmer
  • Kistenklettern, Nachtwandern, Lauf- und Bewegungsspiele
  • Das Programm ist auch mit 4 Ü/VP buchbar.
    Energiezuschlag bereits inkludiert.
Termine & Preise

2023

01.03.2023 - 12.03.2023

25.03.2023 - 23.04.2023

29.04.2023 - 15.10.2023

25.11.2023 - 31.12.2023

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer :
155,00 € p. Pers.

2023 Schnäppchenwochen

13.03.2023 - 24.03.2023

24.04.2023 - 28.04.2023

16.10.2023 - 24.11.2023

2 Ü/VP, Bett/en im Mehrbettzimmer :
136,20 € p. Pers.

Die Anreise ist Mo, Mi möglich.

Ermäßigung

Schulen erhalten für Klassenfahrten zwei Freiplätze für Unterkunft und Verpflegung.

Teilnehmerzahl
Mindestens 20 Teilnehmer
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 31 Tage vor Reisebeginn.
Kontakt

Jugendherberge Porta Westfalica

Kirchsiek 30

32457  Porta Westfalica 

Leitung

Gerhard Hulsman

Träger

DJH-Landesverband Westfalen-Lippe gGmbH

Reiseveranstalter
DJH-Landesverband Westfalen-Lippe gGmbH
Eppenhauser Str. 65
58093 Hagen