> > Hvb-Jahresberichte

Wieder mehr als zehn Millionen Übernachtungen in Jugendherbergen

Der Jahresbericht 2016 des Deutschen Jugendherbergswerkes

Schulen und Seminargruppen haben die Jugendherbergen erneut entdeckt. Dies zeigt die Bilanz des Deutschen Jugendherbergswerkes für 2016. Insgesamt erreichten die 471 Jugendherbergen mit 10,26 Millionen Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 2,42 Prozent.


Übernachtungen von Schülerinnen und Schülern auf Klassenfahrten nahmen um 3 Prozent zu, allein in der Sekundarstufe I betrug der Anstieg 5 Prozent. Auch immer mehr Jugendgruppen führen ihre Aus- und Fortbildungsseminare in Jugendherbergen durch. Derzeit besitzen 21.167 Schulen die körperschaftliche Mitgliedschaft im DJH – das entspricht einer Steigerung um 2,5 Prozent.


Für die Jugendherbergen als Ziel von Klassenfahrten spricht vor allem das qualitativ hochwertige Angebot. So steht eine Vielzahl von Programmen für Klassen- und Gruppenfahrten zur Wahl. Ferner schätzen die Gäste, dass viel in die Gebäude und ihre Ausstattung investiert wurde. So hat allein die 2016 neu eröffnete Jugendherberge Berlin Ostkreuz im ersten Halbjahr mehr als 41.000 Übernachtungen erreicht. Wie umfassend das Angebot gerade für Gruppen ist, zeigt das Beispiel der Sport|Jugendherberge Bad Tölz. Hier wurde soeben die „eMotion Base“ eröffnet. Mit diesem bewegungsorientierten Multifunktionsgebäude für Seminar- und Trainingsgruppen wird Neuland betreten.


Weitere Einzelheiten finden Sie im Jahresbericht 2016 des Deutschen Jugendherbergswerkes – online oder in gedruckter Form.

Hvb-Jahresbericht 2016 zum Download

Hvb-Jahresbericht 2015 zum Download