Jugendherberge Oslo

Norwegen – Hostelling International

Jugendherberge Oslo

 

 

Oslo ist Skandinaviens älteste Hauptstadt und wegen der vielen Attraktionen unbedingt zu besuchen; leider zählt die Stadt aber auch zu den teuersten in Europa. Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen Mai und September, wenn das Wetter warm ist und das Tageslicht lang. Im Winter ist Oslo Ausgangspunkt vor allem für Skilanglauffreunde.



UNTERKUNFT IN OSLO


Wenn Sie Oslo besuchen, empfehlen wir Ihnen, im Vandrerhjem Haraldsheim zu übernachten. Es befindet sich direkt neben einem Park auf auf einer Anhöhe mit schöner Aussicht auf das Stadtzentrum und den Fjord. Von der Herberge gelangt man schnell mit Straßenbahn und Metro in die Innenstadt. Das HI-Gästehaus bietet Privat-und Mehrbettzimmer mit und ohne eigenes Badezimmer, Spielzimmer, TV, Wäscherei, kostenlosen Internetzugang, 24-Stunden-Rezeption, Bettwäsche zu mieten, Gästeküche und einen kostenlosen Parkplatz. Ein leckeres Frühstück ist im Preis inbegriffen.


Anfahrt: Haraldsheimveien 4, 0587 Oslo

Tel: +47 22222965. E-Mail: oslo.haraldsheim@hihostels.no



WEITERE INFORMATIONEN


Buchen Sie online oder suchen Sie weitere HI-Hostels in Oslo hier: Oslo Jugendherbergen

Um mehr über HI-Jugendherbergen in Norwegen zu erfahren, besuchen Sie die Webseite von Hostelling International oder klicken Sie hier: Norwegen Jugendherbergen


Extra-Tipp: In dieser Jugendherberge bekommen Sie als DJH-Mitglied eine Ermäßigung von 10%.
Zeigen Sie dazu einfach vor Ort Ihre DJH-Mitgliedskarte und Sie bekommen diese Gutschrift!


SEHENSWÜRDIGKEITEN IN OSLO


In Vigelands Sculpture Park wurde eine Gruppe von 121 menschlichen, ineinander verschlungenen Figuren im Freien positioniert. Der Park ist 24 Stunden geöffnet und der Eintritt frei.
Das Slottet (Royal Palace), 1848 gebaut, liegt im Herzen der Stadt. Das Schloss ist von großen Parkanlagen umgeben und steht auf einem Hügel mit einem Panoramablick über ganz Oslo. Die Wachablösung erfolgt um 13:30 Uhr.
Das Munch-Museum stellt fast alle Werke von Edvard Munch aus, dem wichtigsten zeitgenössischen Künstler aus Norwegen; auch sein berühmtestes Gemälde "Der Schrei" ist hier zu sehen. Das Museum ist von Juni bis September von 10.00 bis 18.00 Uhr, von Oktober bis Mai 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Es ist montags geschlossen.
Die Galleriet Nasjonal (National Gallerie) enthält Werke von norwegischen Künstlern und etliche von Rembrandt und El Greco. Es kann von Montag bis Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr besucht werden, Donnerstag bis 20.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 15.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Die Fram liegt auf der Halbinsel Bygdoy: Das Schiff diente dem norwegischen Polarforscher Fridtjof Nansen für seine Forschungsreisen im Nordmeer. Im Sommer können Sie diesen Ort täglich von 9.00 bis 17.45 Uhr besuchen; in der Nebensaison gibt es einen eingeschränktere Besuchszeiten.



GASTRONOMIE UND NACHTLEBEN IN OSLO


Die Cafes sind noch etwas günstiger als die Restaurants, die doch sehr teuer sind. Vor allem für das Mittagessen empfiehlt sich das Angebot an den zahlreichen Ständen und Kiosken in der gesamten Innenstadt.



UNTERWEGS IN OSLO


Das öffentliche Nahverkehrssystem umfasst U-Bahn, Straßenbahn, Bus und Fähre. Alle öffentlichen Verkehrsmittel in Oslo einschließlich der Züge gehören zu einem gemeinsamen Ticket-System, das den kostenlosen Wechsel der Verkehrsmittel innerhalb einer Stunde ermöglicht, allerdings nicht über die Stadtgrenze hinaus.
Züge fahren von Oslo aus nach Bergen – es ist ratsam, bei Tageslicht zu reisen, um die Landschaft zu erleben. Reservierungen sind erforderlich, besonders im Sommer.
Der wichtigste Flughafen - Oslo Gardermoen - liegt 45 km nördlich von Oslo; die Bahnfahrt ab Zentrum dauert rund 20 Minuten.


TOP-TIPP FÜR OSLO


Um im teuren Norwegen Geld zu sparen, sollte man die Lebensmittel im Supermarkt kaufen und in den Gästeküchen der HI-Hostels selbst zubereiten.

Weiterempfehlen

Youth Hostels in mehr als 90 Ländern: