JAKO-O und die Jugendherbergen: Gemeinsam für mehr Kinderfreundlichkeit

Jako_o-logo

JAKO-O setzt sich bereits seit vielen Jahren für Familien ein. Denn obwohl von Familien heute viel erwartet wird, haben sie nur eine schwache Lobby. Mit der Initiative „Ideen für ein kinderfreundliches Land“ möchte JAKO-O dazu beitragen, dass die Leistungen von Familien gesellschaftlich und sozialpolitisch anerkannt werden.


Unter dem Motto „Lasst Kinder einfach Kinder sein“ engagiert sich Jako-o für eine kindgerechte Förderung. Seit 28 Jahren bestimmt dieser Grundsatz die Ausrichtung des Unternehmens – wie die Kleidung gestaltet wird, welche Spielsachen ins Sortiment aufgenommen werden, welche Initiativen unterstützt werden. So gibt es den JAKO-O Familien-Kongress, die JAKO-O Bildungsstudie, die „Gern-Lern-Seminare“, das Bündnis „7 Prozent für Kinder“ für eine reduzierte Mehrwertsteuer auf Produkte und Dienstleistungen für Kinder und vieles weitere. Genereller Antrieb ist das Ziel, mit Ideen und Produkten die Entwicklung von Kindern sinnvoll zu fördern. Dass das lohnt, zeigt die aktuelle Familien-Aktion von JAKO-O „Das Glück liegt in den kleinen Momenten“. Auf der Internetseite www.jugendherberge.jetzt können Sie Informationen zum JAKO-O-Angebot anfordern und Gutscheine gewinnen.


Perfekt für Kinder und Familien konzipiert sind auch die Jugendherbergen. Die modernen Gebäude bieten viel Platz für Spiel und Sport. Die Verpflegung ist abwechslungsreich, lecker und gesund. „Gemeinschaft erleben“ lautet das Motto der Jugendherbergen. Dennoch ermöglichen die Familienzimmer die notwendige Privatheit.

Die Reiseangebote sind ganz auf die Wünsche junger Familien abgestimmt. Die Programme wollen aber nicht allein unterhalten. Vielmehr haben sie den Anspruch, den Familiengästen angenehme, bleibende Erinnerungen zu vermitteln. Und das alles zu moderaten Preisen.


Bei so viel Gemeinsamkeit lag es nahe, dass JAKO-O und die Jugendherbergen zusammenarbeiten und sich bei Werbemaßnahmen und Gewinnspielen gegenseitig unterstützen.

„JAKO-O und die Jugendherbergen passen wirklich gut zusammen“, sagt Bettina Peetz, Geschäftsleiterin des Familienunternehmens JAKO-O. „Ich bin sicher, dass wir noch viele spannende Projekte verwirklichen können.“


Bernd Dohn, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH) sieht dies genauso. „Als gemeinnütziger Verband mit sozialer Ausrichtung schätzen wir die Firmenphilosophie von JAKO-O. Gemeinsam können wir viel für die Kinderfreundlichkeit in unserem Land erreichen.“