S1 Wirtschaftliche Betriebsführung

Belegungsmanagement 1

Von der Belegungsverwaltung zum aktiven Belegungsmanagement


Die Belegung eines Gruppenübernachtungshauses, einer Jugendherberge oder einer Tagungs- und Bildungsstätte ist in den letzten Jahren zunehmend ein aktiver Vorgang geworden. Belegungsanfragen werden differenzierter gestellt, Termine, Leistungen, Preise werden hinterfragt und mit anderen Anbietern verglichen. Die anfragenden Gruppen erwarten eine umfassende Beratung und Betreuung schon vor der Buchung.


Gleichzeitig müssen Maßnahmen ergriffen werden, um auch in der Vor- und Nachsaison, an den Wochenenden, in Wochen mit Feiertagen, vor und nach den Ferien für Beleger attraktiv zu sein. Nur so ist eine ganzjährige erfolgreiche Belegung eines Hauses möglich.


Eine erfolgreiche Belegung eines Hauses ist heute nur auf der Grundlage einer konkreten Jahresplanung mit einer detaillierte Belegungssteuerung möglich.


Inhalte:

  • Erstellung einer Belegungsanalyse, Klärung der Ausgangssituation in den jeweiligen Häusern
  • Analyse der Belegungsstruktur, Auswertung des Jahresbelegungskalenders
  • Identifikation von Potentialen in der Belegung
  • Entwicklung einer Belegungsstrategie, Entwurf konkreter Einzelmaßnahmen
  • Umsetzung der Belegungsstrategie in einem Jahresbelegungsplan
  • Persönliche Zielformulierung zur praktischen Umsetzung in den Arbeitsalltag

Lehrgangs-Nr.: W018-302111

Zielgruppe: Haus- und Herbergsleitungen, Assistenten, Stellvertreter, Rezeptionsmitarbeiter, die für die Belegungssteuerung verantwortlich sind, Mitarbeiter anderer Jugend-, Tagungs-, und Bildungsstätten

Trainer: Norbert Krause, Fa. Krause & Böttcher, Bildungsstättenberatung, Hersbruck

Termin: 06.02. – 07.02.2018

Kosten: 575 €* inkl. VP Ort Jugendherberge Mannheim

Anmeldeschluss: 18.12.2017


* Übernachtung, Verpflegung, Honorare und Reisekosten der Referenten, Seminarunterlagen


Wirtschaftliche Führung einer Jugendherberge

Aufbauseminar – Erlöse sichern und steigern


Ausgehend von vorhandenem Grundwissen besonders aus dem Baustein – „Wirtschaftliche Betriebsführung“ – des DJH-Management-Kollegs oder einer Teilnahme am Grundseminar „Wirtschaftliche Betriebsführung“ will dieses Seminar betriebswirtschaftliches Wissen für die Führung einer Jugendherberge, eines Gruppenübernachtungshauses oder einer Tagungs- und Bildungsstätte vertiefen.


Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der praktischen Berechnung, Auswertung und Steuerung einzelner Erlös- und Kostenpositionen. Hierfür ist der gegenseitige Erfahrungsaustausch eine wichtiger Arbeitsgrundlage.


Die Teilnehmer lernen eine detaillierte Umsatzberechnung / Break-Even-Point-Berechnung für ihr Haus zu erstellen und daraus entsprechende betriebswirtschaftliche Handlungsschritte für die Jahresplanung Ihres Hauses abzuleiten.


Inhalte:

  • Auswertung der eigenen Erlössituation
  • Preisgestaltung / Produktbeschreibung
  • Wirtschaftliche Kalkulationen von Programmleistungen
  • Entwickeln von Tagungspauschalen
  • Benchmark und Kostenanalyse, unter dem Gesichtspunkt einer Kostenoptimierung
  • Berechnung des Kostendeckungspunktes
  • Analyse des eigenen Personalkonzeptes anhand von Kennziffern

Lehrgangs-Nr.: W018-302113

Zielgruppe: Haus- und Herbergsleitungen, Assistenten, Stellvertreter und Mitarbeiter mit entsprechenden Aufgabenschwerpunkten in den Häusern oder Geschäftsstellen , Mitarbeiter anderer Jugend-Tagungs-, und Bildungsstätten 

Trainer: Norbert Krause, Fa. Krause & Böttcher, Bildungsstättenberatung, Hersbruck

Termin: 16.04. – 17.04.2018

Kosten: 570 €* inkl. VP

Ort: Jugendherberge Bad Hersfeld

Anmeldeschluss: 16.02.2018


* Der Preis versteht sich als „All Inklusiv“ Paket und beinhaltet: Honorare, Reisekosten, Teilnehmerunterlagen, Übernachtung und Verpflegung am Seminarstandort


Personalbedarf – Personalentwicklung

Für die erfolgreiche Führung einer Jugendherberge, eines Gruppenübernachtungshauses oder einer Tagungs- und Bildungsstätte ist die Grundlage ein für die Bedürfnisse der Gäste, den Servicestandard und die Qualität des Hauses passendes Personalkonzept. 


Ohne ein effizientes, qualitätsorientiertes und hoch motiviertes Team lässt sich kein Haus gastorientiert und wirtschaftlich führen.


In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf der konkreten Erstellung von Personalbedarfsberechnungen auf der Grundlage eines erarbeiteten Musterhauses, seiner Größe, Auslastung und der erarbeiteten Leistungsbeschreibung. Dabei entsteht ein vollständiges, praxisorientiertes Personalmodell, das auf den Bedarf des eigenen Hauses übertragen werden kann.


Inhalte:

  • Faktoren und Kriterien zur Erarbeitung der Personalkonzeption
  • Definition des Service und Leistungsumfanges für einzelne Arbeitsbereiche
  • Berechnung des Personalbedarfes anhand des Arbeitszeitbedarfes für Hausleitung/ Verwaltung/Rezeption, Küche, Reinigung, Hausmeisterdienste. Beschreibung der Tätigkeiten, deren Zeitbedarfe, Häufigkeiten/ Zeitintervalle
  • Grundsätze eines Personalkonzeptes, Personal als Garant für Qualität
  • Entwicklung eines konkreten Personalkonzeptes für das Musterhaus
  • Das Personalkonzept in der Praxis, Tipps und Hinweise zur Umsetzung und Anwendung

Lehrgangs-Nr.: W018-302114

Zielgruppe: Haus- und Herbergsleitungen und MitarbeiterInnen mit entsprechenden Aufgabenschwerpunkten in den Häusern und Geschäftsstellen, Mitarbeiter anderer Jugend-, Tagungs-, und Bildungsstätten

Trainer: Norbert Krause, Fa. Krause & Böttcher, Bildungsstättenberatung, Hersbruck

Termin: 23.10. – 24.10.2018

Kosten: 584 €* inkl. VP

Ort: Jugendherberge Braunschweig

Anmeldeschluss: 24.08.2018


* Der Preis versteht sich als „All Inklusiv“ Paket und beinhaltet: Honorare, Reisekosten , Teilnehmerunterlagen, Übernachtung und Verpflegung am Seminarstandort


Wirtschaftliche Betriebsführung 1

Wirtschaftlichkeit ?!


Für den einen dringend notwendig, für den anderen ein noch (weites) Ziel. Fakt ist aber: der Druck auf Gruppenübernachtungshäuser, Jugendherbergen, Tagungs- und Bildungsstätten den Betrieb „wirtschaftlich“ zu führen, steigt!


Die wirtschaftliche Führung von Übernachtungshäusern ist von vielen Faktoren abhängig, die in ihrer Gesamtheit den Erfolg bestimmen:

  • Belegungssituation
  • Personalsituation
  • Erlös- und Kostenanalyse und Optimierung
  • Preisgestaltung

Das Seminar steigt als Grundlagenseminar in alle diese Bereiche ein. Sie erstellen eine Kostenvergleichsrechnung und lernen verschiedene branchenübliche Kennzahlen kennen, so dass Sie sich im Branchenvergleich einordnen können. Mit praxisnahem Wissen und konkreten Unterstützungsmaßnamen nehmen Sie Werkzeuge aus diesem Seminar mit, mit denen Sie die Wirtschaftlichkeit Ihrer Einrichtung verbessern können.


Inhalte:

  • Belegungsanalyse unter Kosten- und Erlösgesichtspunkten
  • Benchmark der Erlös- und Kostensituation auf der Grundlage einer standardisierten Kostenvergleichsrechnung
  • Möglichkeiten zur Verbesserung der Ertragslage
  • Identifikation von Möglichkeiten zur Verbesserung der Kostenstruktur
  • Analyse des eigenen Personalkonzeptes anhand von Kennziffern 

Lehrgangs-Nr.: W018-302119

Zielgruppe: Haus- und Herbergsleitungen und Assistenten, Stellvertreter und Mitarbeiter mit entsprechenden Aufgabenschwerpunkten in den Häusern, Mitarbeiter anderer Jugend-, Tagungs-, und Bildungsstätten

Trainer: Norbert Krause, Fa. Krause & Böttcher, Bildungsstättenberatung, Hersbruck

Termin: 13.11. – 14.11.2018

Kosten: 581 €* inkl. VP

Ort: Jugendherberge Wiesbaden

Anmeldeschluss: 14.09.2018


* Der Preis versteht sich als „All Inklusiv“ Paket und beinhaltet: Honorare, Reisekosten , Teilnehmerunterlagen, Übernachtung und Verpflegung am Seminarstandort


2017

Wirtschaftliche Betriebsführung für Assistenten

„Kostensteuerung und Kostenbewusstsein als Assistenzaufgabe“

In immer komplexeren und professioneller zu führenden Gruppenübernachtungsbetrieben kommt der Hausassistenz eine wichtige Rolle zu. Die Hausleitung benötigt in ihrer Gesamtverantwortung für eine wirtschaftliche Betriebsführung fachlich versierte Unterstützung, die auf der Basis fundierter betriebswirtschaftlicher Grundkenntnisse u. a. Vertretungsaufgaben übernehmen kann.


Die wirtschaftliche Führung von Übernachtungshäusern, Tagungs- und Bildungsstätten ist von vielen Faktoren abhängig, die in ihrer Gesamtheit den Erfolg bestimmen, diese müssen in ihren Zusammenhängen auch der Assistenz bekannt sein:


Das Seminar steigt in all diese Bereiche ein. Sie erstellen eine Kostenvergleichsrechnung und lernen verschiedene branchenübliche Kennzahlen kennen, sodass Sie sich im Branchenvergleich einordnen können. Mit praxisnahem Wissen und konkreten Unterstützungsmaßnamen bekommen Sie Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie die Hausleitung bei der wirtschaftlichen Führung ihrer Einrichtung unterstützen können.


Inhalte: 

  • Belegungssituation
  • Personalsituation
  • Kostensteuerung
  • Preisgestaltung

Lehrgangs-Nr.: W017-302118

Preis: *596 €

Zielgruppe: Stellvertreter und Assistenten, die sich Grundlagen für ein wirtschaftliches Verständnis erarbeiten wollen; Assistenten und Stellvertreter, die ihre Kenntnisse aus dem DJH-Management-Kolleg vertiefen wollen

Trainer: Norbert Krause, Fa. Krause & Böttcher, Bildungsstättenberatung, Hersbruck

Termin: 08.11. – 10.11.2017

Ort: Jugendherberge Fulda

Anmeldeschluss: 27.09.2017


* Übernachtung, Verpflegung, Honorare und Reisekosten der Referenten, Seminarunterlagen



Belegungsmanagement 2 – Strategische Produktentwicklung

Was wünscht der Kunde, und was ist unser Bedarf?


Eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb einer Jugendherberge ist ihre gute Auslastung.

Eine gute Auslastung ist nur zu erreichen, wenn die eigenen Angebote zwei Voraussetzungen erfüllen:

  1. Die Angebote zielen perfekt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ab;
  2. die Angebote ergänzen die Belegungsstruktur des Hauses optimal.

Auf diese Weise können auch in einem härter werdenden Übernachtungsmarkt neue Belegungen akquiriert und die Auslastung langfristig gesichert werden. Das Seminar vermittelt Marktkenntnis und hilft die eigenen Belegungen zu verstehen. Daraus werden dann Maßnahmen und Produktkonzepte abgeleitet, die zur Belegungssicherung und Auslastungssteigerung dienen.


Inhalte:

  • Analyse der Belegungsstruktur
  • Die Mitbewerber
  • Identifikation von Potenzialen in der Belegung
  • Werkzeuge der Belegungssteuerung
  • Umsetzung von Steuerungsmaßnahmen in strategisch optimierte Angebote und Produkte
  • Persönliche Zielformulierung zur praktischen Umsetzung in den Arbeitsalltag

Es ist sinnvoll, Vorkenntnisse aus den Seminaren „Wirtschaftliche Betriebsführung“ oder „Belegungsmanagement 1“ mitzubringen. Die Inhalte dieses Seminares bauen darauf auf.


Lehrgangs-Nr.: W017-302116

Preis: *589 €

Zielgruppe: Herbergsleitungen, Assistenten, Stellvertreter, Rezeptionsmitarbeiter, die für die Belegungssteuerung verantwortlich sind. Besonders auch erfahrene Herbergsleiter („alte Hasen“).

Trainer: Norbert Krause, Fa. Krause & Böttcher, Bildungsstättenberatung, Hersbruck

Termin: 23.10. – 25.10.2017

Ort: Jugendherberge Bad Hersfeld

Anmeldeschluss: 18.08.2017


* Übernachtung, Verpflegung, Honorare und Reisekosten der Referenten, Seminarunterlagen