Zum Zum
Stadtstreicher werden

javascript:void(0);
/~/media/1FFDA57040D64E2A8D26EB8D65DE9EA9.jpg
activeSlide-orange

In der City auf Touren

"Ich war noch niemals in New York", singt Udo Jürgens. Na und? Die meisten Deutschen waren noch nicht dort. Brauchen sie aber auch nicht! Denn in Europa gibt es viele interessante Städte: Paris, London, Wien, Venedig, Rom, Budapest, Prag  ... 

Und auch in Deutschland gibt es genügend Städte, in denen man etwas erleben oder Sehenswürdigkeiten besuchen kann. Wo eine Führung per Bus, Ausflugsschiff, Pferdekutsche, Rad oder zu Fuß eine Stadt in völlig neuem Licht erscheinen lässt. Wo man abends eine Theatervorstellung, einen 3D-Film, ein Konzert mit angesagten Bands oder ein Musical besuchen kann. Oder wo man einfach mal anderen Leuten begegnet.

Gute Tips gratis

 

Klassenfahrten in Jugendherbergen sind dafür bestens geeignet. Sie liegen meist nicht weit vom Zentrum des Geschehens entfernt, sind schnell mit Bus oder Bahn zu erreichen, und sie sind preiswert. Die guten Tips der ortskundigen Jugendherbergsleitung gibt es gratis dazu.

 

Doch wohin? Berlin – heißt es – sei immer eine Reise wert. Doch warum nicht mal nach Hamburg, Bremen oder Kiel: Städte mit einer einzigartigen Vergangenheit, die von Seefahrt, Seehandel und Hochseefischerei bestimmt war. Oder München: Das Olympia-Stadion, das Deutsche Museum oder die Bavaria-Filmstudios lohnen einen Besuch.

 

Vielleicht einmal nach Konstanz? Das urzeitliche Pfahlbauten-Museum in Unteruhldingen, einen Abstecher zu den Bregenzer Festspielen oder eine Fahrt auf dem drei Länder verbindenden Bodensee sollte man erlebt haben. Oder Dresden: „Elbflorenz“ begeistert mit faszinierenden Bauwerken und Kunstschätzen, beeindruckenden Museen und einer weithin bekannten Musikkultur.

 

Es könnte ja zum Beispiel auch Augsburg sein - weniger spektakulär, dafür alt und interesssant: Augsburg wurde vor 2000 Jahren durch die Römer gegründet und spielte durch die Handelsdynastie der Fugger in Renaissance, Rokoko und während der Industrialisierung eine bedeutende Rolle. Rathaus, Dom, Perlachturm, Schaezler-Palais und Fuggerei sind daher die Überbleibsel einer bewegten Zeit, die  in verschiedenen Museen wieder sichtbar und auf Stadtrundgängen erfahrbar wird.

Den  Unterricht ergänzen


Es gibt 16 Landeshauptstädte, 80 Großstädte und rund 2.000 Städte in Deutschland; es muss also nicht immer Berlin sein. Doch wohin es auch geht: Citytouren sind immer auch Schule. Je nach Schwerpunkt geben sie Geschichte und Sozialkunde, unterrichten über Verkehr, konfrontieren mit Religionen, bilden in Malerei, Musik oder Architektur weiter und sind manchmal ein kleiner Marathonlauf. Klassenfahrten in Jugendherbergen können den Schulunterricht vielleicht nicht ersetzen: Aber ergänzen und erweitern können sie ihn allemal - und das mit viel Spaß!

Häufig gestellte Fragen

Muss jeder Schüler Mitglied im DJH sein?

Nein, wenn Ihre Schule bereits körperschaftliches Mitglied ist und oder Sie eine Gruppenkarte besitzen. Andernfalls können Sie die Mitgliedschaft bei Ihrem zuständigen DJH-Landesverband beantragen.

Bei wem buche ich eine Klassenfahrt?

Die Programme können direkt bei der ausgewählten Jugendherberge gebucht werden. Dadurch gibt es für Sie nur einen Vertragspartner.

Gibt`s für Klassenfahrten in Jugendherbergen eine besondere Betreuung?

Für die Betreuung der Klasse ist das Lehrpersonal verantwortlich. Bei einigen Programmen wird die Klasse aber durch pädagogisch geschulte Referentinnen und Referenten begleitet, die die Lehrkräfte bei der inhaltlichen Gestaltung der Programme unterstützen.

Woher bekomme ich Tipps für die Planung?

Bei der Planung der Klassenfahrt unterstützen wir Sie gerne. Einige Tipps haben wir für Sie online unter "Planungshilfen für Lehrer" zusammengestellt.

Müssen Schüler aus finanziellen Gründen auf eine Klassenfahrt verzichten?

Für Kinder von Hartz IV-Empfängern übernimmt laut Sozialgesetzbuch II die jeweils zuständige Arbeitsgemeinschaft der Arbeitsagentur und der Kommune (ARGE) die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten. Hier heißt es eindeutig in § 23 Absatz 3 Ziffer 3: „Leistungen für ... (3.) mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen sind nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht." Hier finden Sie noch weitere Finanzierungstipps für Klassenfahrten.

Klassenfahrt-Katalog 2017 zum Download

Kostenlosen Lehrer-Newsletter abonnieren!