> > Aktivitäten auf Klassenfahrten

Klassenfahrten Klassenfahrten
machen aktiv

javascript:void(0);
/~/media/F790ADF2B362422C97C2645038597664.jpg
activeSlide-orange
Klassenfahrten sind bunt und einzigartig
Klassenfahrten sind bunt und einzigartig

Von Berufsvorbereitung bis Teamgeist

Alle Klassenfahrt-Angebote auf einen Blick

“Und nun?” wird sich mancher Lehrer fragen, der eine Klassenfahrt plant und sich nicht entscheiden
kann. Die Auswahl ist schließlich riesig: Unser abwechslungsreicher Erlebniskatalog enthält Ideen, Vorschläge und individuelle Programmbausteine mit über 300 Angeboten - Online stehen ca. 2.000 zur Auswahl.

Natürlich deckt unsere Palette an Klassenfahrten ein breites Spektrum ab. Denn es gibt Vieles, was im Klassenzimmer alltäglich nur schwer oder manchmal gar nicht zum Thema gemacht werden kann. Um mit der Klasse beispielsweise intensiv und nachhaltig über Aggressivität zu diskutieren, ist der Zeitraum einer mehrtägigen Klassenfahrt besser geeignet als der 45-Minuten-Rhythmus von Schulstunden. Oder um etwas für sein inneres und äußeres Wohlbefinden zu tun, empfiehlt sich eher eine Klassenfahrt in eine GUT DRAUF-Jugendherberge als ein kurzer Trip in eine teure Wellness-Oase.

Wieder Lust an der Bewegung


Ähnlich ist es mit unseren Sportangeboten. Schulsport - so wie ihn der Stundenplan vorsieht – ist nach Expertenmeinung für Jugendliche zu wenig. Daran kann eine einzelne Klassenfahrt prinzipiell auch nichts ändern. Aber es ist gut möglich, das unter den vielen, auch neuen und Trend-Sportarten die eine oder andere ist, die der ganzen Klasse Spaß macht. Die später vielleicht einmal privat betrieben wird. Oder die die nicht so Sportlichen animiert, wieder Lust an der Bewegung zu bekommen.

Für Themen wie Geschichte und Politik ist eine mehrtägige Klassenfahrt ohnehin unumgänglich. Nationalsozialismus und Judenvernichtung, der “Eiserne Vorhang”, demokratische Wahlen oder Menschenrechte sind an den Orten des Geschehens verständlicher und einprägsamer zu vermitteln als aus Büchern. Über die Natur kann man nur in und aus der Natur lernen. Und die kulturelle und architektonische Schönheit von Städten wie Dresden, Berlin oder Paris – um nur einen winzigen Aspekt von Kultur-Klassenfahrten zu nennen - können Hochglanz-Fotografien nur sehr bedingt abbilden.

Kommunikation und Erlebnisse


Auch zur Einführung in Neue Medien bietet eine Klassenfahrt Vorteile. Denn Neue Medien stellen “Kommunikationstechniken” dar. Dabei lässt sich die Technik unter Umständen in Handbüchern nachlesen, nicht aber die Kommunikation. Denn nur wer weiß, wie und was er wem kommunizieren will, kann die Neuen Medien richtig einsetzen. Und wer bietet sich als Ansprechpartner und Versuchsobjekt besser an als die Mitschüler während einer Klassenfahrt?

Eine Reihe unserer Klassenfahrten hat eher pädagogische Ziele: Sie sollen die Entdeckerlust stärken, heben auf Neugierde, Spannung und Erlebnis ab oder konzentrieren sich darauf, die Teambildung bei den Jugendlichen zu unterstützen und zu vertiefen.

Zum Einstieg und Abschluss


Bleiben zwei Klassenfahrten, die für die jüngsten und für die ältesten Schülerjahrgänge gedacht sind. Die Klassenfahrten für (Schul-)Einsteiger sollen ABC-Schützen zeigen, dass Lernen Spaß macht, ohne dass dazu Schulbänke und Stundenplan zwingend notwendig sind. Und die Abschlussfahrten sind den Absolventen der Sekundarstufe 1 und der Abiturklassen vorbehalten und bestehen meist aus City-Touren oder Städtefahrten.

Eines ist klar: Das Klassenfahrten-Angebot der Jugendherbergen ist vielfältig, aber überschaubar. Durch einzelne Programmbausteine lässt es sich zudem an bestimmte Vorlieben oder Bedingungen anpassen. Und Sie werden sehen, was schon der Theaterdirektor in Goethes Faust 1 meinte: "Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen. Und jeder geht zufrieden aus dem Haus."

Lehrer-Meinungen

Alle Jahre wieder! Schon seit 10 Jahren verbringen wir die Klassenreisen in der Jugendherberge Tönning. Mittlerweile mit je zwei sechsten Klassen pro Jahr. Die gemütlichen Zimmer und die großzügigen Tagesräume für jeweils eine Klasse, die Verpflegung mit Zutaten aus der Region und die sehr persönliche und freundliche Betreuung in der Jugendherberge durch das Ehepaar Jessen und ihre Mitarbeiter, auch das interessante und schülergerechte Programm des Umweltstudienplatzes sorgten immer dafür, dass unsere Aufenthalte bei Schülern und Lehrern in bester Erinnerung geblieben sind. Auch die Eltern unserer Schüler melden viel Positives zurück. Auch im kommenden Sommer werden wir wieder gerne zu Gast sein.
Marie-Luise und Werner Jens, Gymnasium Lohbrügge Hamburg

Der aktuelle Ferienkalender: