javascript:void(0);
/~/media/6DB7B968879046BC8DC44834DB0BF69A.jpg
activeSlide-orange
javascript:void(0);
/~/media/9F0348F097E8459D9F4EE9FDDAFC6B80.jpg
activeSlide-orange
javascript:void(0);
/~/media/8522FAF3E7154686B020093BA247C655.jpg
activeSlide-orange
Print

Zwischen Düne und Küste

Das Gebäude der Jugendherberge Prora blickt nicht nur auf eine wechselvolle Geschichte zurück, es liegt auch unmittelbar am wunderschönen Sandstrand der Insel Rügen. Nutzen Sie den einmaligen Standort, entdecken Sie die Ostsee hautnah und ergründen Sie mit Ihrer Klasse die Besonderheiten des größten Brackwassermeeres.

Programm Programm der Klassenfahrt

Auf Rügen gibt es eine Menge zu entdecken: Meer, Sand, Wälder und das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Lebensräume prägen die Küstenlinie der größten deutschen Insel. Gehen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern auf eine spannende Entdeckertour. Gemeinsam wird experimentiert, gespielt, beobachtet und die Insel erkundet. Ein erster faszinierender (Über)Blick auf die Ostseeküste bietet der nahegelegene Baumwipfelpfad in über 80 m Höhe. Aber auch mit festem Boden unter den Füßen gibt es auf dieser Klassenfahrt eine Menge zu entdecken!

1. Tag:

Am ersten Tag werden die Zimmer bezogen und die Herberge sowie die nähere Umgebung erkundet. Mit den neuen Eindrücken und der Aufregung des Tages schläft es sich besonders gut, denn am nächsten Tag startet unsere Entdeckertour über die Insel!

2. Tag:

Am Vormittag lernen Sie mit Ihrer Klasse anhand von Spielen und Experimenten das größte Brackwassermeer, die Ostsee besser kennen. Wo fängt die Ostsee an, wo hört sie auf? Wieso schmeckt die Ostsee salzig? Und wer lebt im und ums Meer herum? Dies sind nur einige der Fragen, auf die Sie vor Ort eine Antwort finden werden.

Den Nachmittag verbringen Sie im Naturlabor des Naturerbe-Zentrum Rügens und vertiefen Ihre ersten Ostseekenntnisse. Nasse Füße (oder Gummistiefel) sowie Wissensdurst sind hierbei inklusive!

3. Tag:

Welchen Kräften die Küste ausgesetzt ist, erfahren Sie heute bei einem Besuch des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl, wo die jungen Entdecker die Küstendynamik aus nächster Nähe miterleben. Die geführte Wanderung führt entlang Rügens Kreidefelsen. Der Berühmteste von ihnen, der Königsstuhl, darf dabei natürlich nicht fehlen.

4. Tag:

Auf einer aktionsreichen Geocaching-Tour tobt sich Ihre Klasse in der Natur aus, nimmt den Lebensraum vor der Herbergstür noch einmal genauer unter die Lupe, verinnerlicht gleichzeitig ihr neues Ostseewissen und wird schließlich mit einem Schatz belohnt.

Nachmittags erfahren Ihre Schülerinnen und Schüler bei einem Biotoppflegeeinsatz, welche Funktion Dünen im Küstensystem haben und erlebt Dünenmanagement ganz praktisch. Mit verschiedenen Aktionen trägt Ihre Klasse dazu bei, dieses Naturidyll für seine Bewohner Kuhschelle und Glattnatter zu erhalten.

5. Tag:

Nach einem kurzen Rückblick auf die Klassenreise ist es leider Zeit, den Dünensand aus den Koffern zu schütteln und die Klamotten wieder darin zu verstauen. Noch ein letzter Blick aufs Meer und ab geht die Fahrt in die Heimat.

Allgemeine Hinweise

Anpassung an Klassenstufe möglich
PDF Version der Klassenfahrt (PDF)

Kontakt

Jugendherberge Prora
mit Zeltplatz

Mukraner Straße Gebäude 15
18609 Ostseebad Binz, OT Prora

Tel: +49 38393 66880
Fax: +49 38393 668822

jh-prora@jugendherberge.de


Leitung
Luisa Eichhorn

Preise & Termine

2017
01.04.17 - 31.10.17

4 Ü/VP (Zeltplatz): € 125,00
4 Ü/VP: € 185,00

2018
01.04.18 - 31.10.18

4 Ü/VP (Zeltplatz): € 129,00
4 Ü/VP: € 195,00

Leistungen

  • 4 Übernachtungen mit Vollpension
  • „OstseeKiste“ inkl. Forschungsaufträgen, Experimenten, Spielen, Dünenschutz-Exkursion und Geocaching-Tour, Eintritt Naturerbe-Zentrum Rügen inkl. Expedition ins Nass, Besuch Nationalpark-Zentrum Königsstuhl mit Führung zum Thema Küstendynamik inkl. Transfer, Lagerfeuer & Stockbrot

Teilnehmerzahl

Mindestens 20 Teilnehmer

Konzeption & Umsetzung

Die „OstseeKiste“ wurde von EUCC - Die Küsten Union Deutschland e.V. gemeinsam mit dem Umweltpädagogen der Jugendherberge konzipiert und entwickelt. Der Standort Prora wurde mit Mitteln der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE), der Klara Samariter-Stiftung (KSS) und der Lotterie GlücksSpirale umgesetzt.
Weiterempfehlen