> > Outdoor-Erlebnis

javascript:void(0);
/~/media/5EB2A860D04644908B0D92EEDB3BEF1E.jpg
activeSlide-orange

Outdoor-Erlebnisprogramme für Familien

Die Stadt hinter sich lassen, die ursprüngliche Natur erleben – für Familien, die das Authentische lieben, sind die Jugendherbergen sehr geeignet. Die Erlebnisreisen in die Natur bieten Wildnis und Abenteuer, Lagerfeuer und Biwak im Wald. Man braucht gar nicht weit zu fahren.


Im Taunus zum Beispiel erinnert nichts mehr an die Nähe der Stadt. Rund um Grävenwiesbach gibt es dicht bewaldete Höhen, soweit man schauen kann. Und die Jugendherberge mittendrin! Eine besondere Attraktion ist der hauseigene Hoch- und Niedrigseilgarten, der zum Klettern einlädt. Beim Programm „Familienabenteuer für ein Wochenend” knistert gleich am ersten Abend das Lagerfeuer. Am Samstag geht es dann mit Karten und GPS-Geräten in den Wald. Hier gibt es spannende Aufgaben zu lösen. Und am Sonntag heißt es: Wer baut den besten Staudamm?

Wildnis erleben - mit der ganzen Familie

Für Familien, die einmal Wildnis hautnah erleben möchten, bieten sich folgende Programme an: „Survival – Überleben in der Wildnis” in der Jugendherberge Bollendorf in der Südeifel, „Familienabenteuer Wildnis” in der Jugendherberge Walldürn im Odenwald und „Wildes Wiesel-Wochenende” in der Jugendherberge Taltitz im sächsischen Vogtland. Die Wälder rund um die Jugendherbergen sind wie gemacht für gemeinsame Wildnisabenteuer. Hier heißt es: Wie orientiere ich mich im Wald? Wo finde ich Schutz? In einem selbstgebauten Biwak kann man den nächtlichen Geräuschen im Wald lauschen.

 

Die Jugendherberge Walldürn grenzt an den Naturpark Neckartal-Odenwald, einen der größten in Baden-Württemberg und idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Im sächsischen Vogtland locken neben ausgedehnten Wäldern zahlreiche Talsperren zum Baden und Kanufahren. Gut, dass die Jugendherberge Taltitz unmittelbar am Ufer der Talsperre liegt.

Abenteuer in Eifel und Alpen erleben

In der Eifel lädt die Jugendherberge Simmerath-Rurberg zur Adventure Academy. Die Voraussetzungen sind ideal: Der Rursee eignet sich für Kanutouren. Und im Nationalpark Eifel steht ein Orientierungslauf im Wald auf dem Programm. Zum Programm gehören Umgang mit Karte, Kompass und GPS-Gerät, Feuer machen, Floß- und Biwakbau und Bogenschießen.

 

Die Familien|Jugendherberge Oberstdorf-Kornau ist beliebt als Basislager für Familienwanderungen. Mit der Söllereckbahn. geht es hinauf in die Berge. Wer mag, kann drei Klettersteige nutzen. Beeindruckend ist auch ein Besuch der Breitachklamm; hier ergießt sich das Wasser laut tosend durch eine enge Schlucht.

Checkliste Survival

Outdoor-Erlebnisse – das heißt, wir sind die meiste Zeit draußen im Freien. Damit Sie die Ferien in vollen Zügen genießen können, gehören in den Koffer:
  • festes, wetterfestes Schuhwerk für Wanderungen und Klettertouren (bitte denken Sie auch an ein Ersatzpaar oder Gummistiefel für Regentage)
  • wetterfeste Kleidung
  • warme Kleidung wie Fleecejacken für kühle Tage oder einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer
  • Rucksack für Wanderungen
  • Butterbrotdose für das Lunchpaket
  • Trinkflaschen und -becher
  • Taschenmesser und Taschenlampe
  • Schlafsack und Isomatte für die Übernachtung im Biwak

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Programmen der einzelnen Jugendherbergen!

 


Weitere Ideen fürs Outdoor Abenteuer